kulturkreis gp logo

NATIONALES SINFONIEORCHESTER
DER UKRAINE
IVAN BESSONOV

Freitag, 26. November 2021, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen

Russische Romantik

Pjotr Iljitsch Tschaikowskis virtuoses erstes Klavierkonzert zählt heute zu den beliebtesten Werken seiner Gattung. Ebenso wie seine letzte Sinfonie „Pathétique“, deren Uraufführung der Komponist nur neun Tage vor seinem plötzlichen und rätselhaften Tod mit 53 Jahren noch selbst dirigierte. Diese zwei Schlachtrösser der romantischen russischen Musik stehen auf dem Göppinger Programm des Nationalen Sinfonieorchesters der Ukraine, das als einer der besten Klangkörper Osteuropas gilt.

Solist ist der junge, hochgewachsene Pianist Ivan Bessonov aus St. Petersburg. Seit er 2018 knapp 16-jährig den „Eurovision Young Musicians“-Wettbewerb in Edinburgh gewann, reißen sich die großen Konzertveranstalter und Orchester förmlich um ihn. Und es könnte sein, dass er 2021 einen OPUS Klassik für seine zweite und jüngste CD mit Werken von Tschaikowski, Rachmaninow und Prokofjew gewinnt. Nominiert ist er jedenfalls.

Die Wettbewerbsjury in Edinburgh überzeugte Ivan Bessonov damals übrigens mit seiner Interpretation des ersten Tschaikowski-Klavierkonzerts, das eines seiner absoluten Paradestücke geblieben ist. Live zu hören am 26. November bei den Meisterkonzerten.

Konzerteinführung mit Ulrike Albrecht um 19:20 Uhr

Nationales Sinfonieorchester der Ukraine

Ivan Bessonov Klavier
Volodymyr Sirenko Leitung
Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840–1893)
Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

 

04 CDGrau 

IVAN BESSONOV PLAYS TCCHAIKOWSKY, RACHMANINOFF, PROKOFIEV
Ivan Bessonov
Ars Produktion 2020


       Impressum
       Datenschutz

Copyright © – 2018. Alle Rechte vorbehalten