kulturkreis gp logo

12 10 21 harriet krijgh & magda amara

HARRIET KRIJGH
MAGDA AMARA

Dienstag, 12. Oktober 2021, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen*

Stille Träume

Trotz ihrer vielen Wettbewerbspreise und weltweiten Erfolge ist die niederländische Cellistin Harriet Krijgh die sympathisch uneitle Künstlerin geblieben, die sie immer war. Seit 2012 leitet sie das von ihr gegründete Festival Harriet & Friends auf der österreichischen Burg Feistritz und seit 2017 als Nachfolgerin der Geigerin Janine Jansen das hochkarätige internationale Kammermusikfestival in Utrecht. Ihre große Leidenschaft ist die Kammermusik, und folgerichtig ist sie seit Juni 2019 Cellistin im renommierten Artemis Quartett – ohne jedoch ihre solistische Karriere aufzugeben.

Das Meisterkonzert in Göppingen spielt Harriet Krijgh mit ihrer langjährigen Duopartnerin Magda Amara und einem Programm, das von der neuen gemeinsamen CD „Silent Dreams“ inspiriert ist, die am 1. Oktober 2021 erscheint – mit Liedern unter anderem von Schubert, Schumann, Brahms, Glinka und Rachmaninow, „gesungen“ vom Cello, begleitet vom Klavier.

Konzerteinführung mit Volker Rendler-Bernhardt um 19:20 Uhr

* Nachholtermin für das coronabedingt abgesagte Konzert am 19. Mai 2020

 

Harriet Krijgh Violoncello
Magda Amara Klavier
Franz Schubert (1797–1828)
Arpeggione-Sonate a-Moll D 821

Robert Schumann (1810–1856)
Drei Fantasiestücke op. 73
Stille Tränen op. 35/10
Du bist wie eine Blume op. 25/24

Sergei Rachmaninow (1873–1943)
Elégie op. 3/1
Hier ist es schön op. 21/7

Dmitri Schostakowitsch (1906–1975)
Cellosonate d-Moll op. 40

 

04 CDGrau 

SILENT DREAMS
Harriet Krijgh, Magda Amara
Deutsche Grammophon 2021


       Impressum
       Datenschutz

Copyright © – 2018. Alle Rechte vorbehalten